Umschulungsstart Juli/August 2017

IT-Umschulungen:

Kaufmännische Umschulungen:

Medien-Umschulungen

Gewerblich-technische Umschulungen

Juristische Umschulung

 

Umschulung Leipzig – Voraussetzungen und Anforderungen

Lesen Sie hier, was Sie beachten müssen, wenn Sie eine Umschulung in Leipzig beginnen möchten. Eine Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg ist eine große Herausforderung. indisoft möchte Ihnen helfen, die richtige Wahl in der Fülle an Umschulungsangeboten sowie Weiterbildungen zu treffen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen kostenfreie Beratungsgespräche mit unseren Bildungskoordinatoren an allen unseren Standorten in Berlin, Dresden oder Leipzig an. So können Sie im Vorfeld wichtige Fragen klären und haben genügend Zeit, sich auf Ihre Umschulung vorzubereiten.

Eine umfassende Umschulung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich beruflich komplett neu zu orientieren. Wenn Ihr jetziger Job keine Chancen mehr am Arbeitsmarkt bietet, gesundheitliche Probleme Ihnen im Weg stehen oder Sie etwas Neues ausprobieren möchten, ist eine Umschulung vielleicht das Richtige für Sie.

Was ist eine Umschulung?

Eine Umschulung ist eine Sonderform der beruflichen Weiterbildung und zählt zum Bereich der Erwachsenenbildung. Umschulungen und Weiterbildungen sind Maßnahmen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Durch eine Weiterbildung, werden bestehende Kenntnisse innerhalb des erlernten Berufs vertieft und gefestigt. Bei einer Umschulung geht es darum, Kenntnisse in einem noch nicht ausgeübten Beruf zu erlangen.

Unter Umschulung versteht man die Aus- bzw. Weiterbildung für eine neue, zuvor nicht ausgeübte oder erlernte Tätigkeit. Kenntnisse und Erfahrungen aus der vorigen Tätigkeit erlauben oft eine Verkürzung der Ausbildung zum neuen Berufsbild.

Es gibt drei verschiedene Arten von Umschulungen:

  • Betriebliche/Duale Umschulung
    • Bei einer betrieblichen/dualen Umschulung wird der theoretische Teil der Ausbildung in einer Berufsschule unterrichtet. Der praktische Ausbildungsanteil findet in einem Unternehmen statt.
  • Schulische Umschulung
    • Hier findet der Unterricht ausschließlich in einer Berufsschule oder Berufsfachschule statt. Ergänzend nehmen die Teilnehmer an einem Praktikum teil.
  • Überbetriebliche Umschulung
    • Bei einer überbetrieblichen Umschulung übernimmt ein Bildungsträger die Funktion des Ausbildungsbetriebes. Es werden alle nötigen praktischen Fähigkeiten vermittelt und durch theoretischen Unterricht ergänzt.
    • Der Unterricht wird durch ein Praktikum in einem Unternehmen erweitert, um eine praxisnahe Ausbildung garantieren zu können.
    • Die Umschulung bei einem Bildungsträger kann bei Vergabe eines Bildungsgutscheins bis zu 100 % von einem Träger übernommen werden. Mögliche Träger sind die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Deutsche Rentenversicherung oder die Berufsgenossenschaft. Weitere Förderungsmöglichkeiten haben wir Ihnen auf der indisoft Webseite zusammengestellt.

TIPP: Klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Arbeitsvermittler oder Berater bei der Krankenversicherung, ob die Chance auf eine geförderte Umschulung besteht.

Wann kann man eine Umschulung machen?

Der häufigste Grund für eine Umschulung ist ein gesundheitliches Problem, das die Arbeitsfähigkeit im ausgeübten Beruf verhindert oder stark beeinträchtigt. Dennoch können auch andere Bedingungen für eine Umschulungsmaßnahme sprechen. Voraussetzung ist allerdings in allen Fällen, dass Arbeitslosigkeit besteht oder diese in absehbarer Zeit besteht. Wenn beispielsweise eine Anstellung im erlernten Beruf nicht mehr möglich ist, da es die Arbeitsmarktsituation nicht erlaubt oder psychische oder physische Beeinträchtigungen vorliegen. Des Weiteren sollte der Teilnehmer 18 Jahre alt sein. Weitere Infos wie Sie die berufliche Neuorientierung angehen, haben wir in unserem 5-Schritte-Masterplan zusammengefasst.

 

TIPP: Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile, die Ihnen das Bildungsinstitut bei einer Umschulung bietet.

Befinden Sie sich derzeit auf der Suche nach einem Umschulungsplatz? Oder stellen Sie sich vorerst die Frage, welcher Beruf zu Ihnen passen könnte? Und wie Ihre späteren Jobchancen mit dieser Fortbildung sind? Das können wir Ihnen beim indisoft Infotag wie auch in persönlichen Beratungsgesprächen beantworten. Rufen Sie gleich unter 0800 0301111 an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin.

Welche Vorteile bietet eine Umschulung bei indisoft?

  • indisoft ist ein langjähriger, erfahrener Bildungsträger und seit 1991 im Bereich der Erwachsenenbildung tätig
  • Methodenvielfalt des Unterrichts durch einen Mix aus Frontalunterricht, Gruppenarbeiten, Selbstlerneinheiten sowie Praxisprojekte (abhängig von den Anforderungen der jeweiligen Umschulung)
  • Bewerbercoaching – wir unterstützen Sie bei der Praktikums- bzw. Jobsuche
  • Neben den Unterrichtsinhalten bieten unsere Dozenten Ihnen individuelle themenzentrierte Workshops an
  • Ausführliche Beratung sowie Betreuung durch unsere Bildungskoordinatoren
  • Erfahrene und praxisnahe Dozenten
  • Wir stellen Ihnen aktuelle Fachliteratur zur Verfügung
  • Sie bekommen unterrichtsbegleitend einen Laptop zur Verfügung gestellt
  • Familienfreundliche Unterrichtszeiten (Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr)
  • Gute Erreichbarkeit aller Standorte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

 

TIPP: Informieren Sie sich im Vorfeld, welches Berufsfeld für Sie interessant ist.

Welche Umschulungen in Leipzig gibt es? Welchen Abschluss habe ich nach einer Umschulung?

 

Bei indisoft bieten wir aktuell Umschulungen in Leipzig in den Bereichen IT, kaufmännisch, Medien, gewerblich-technisch und  juristisch:

Seit 1991 ist die indisoft GmbH ein anerkanntes und zertifiziertes Unternehmen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung mit derzeit vier Schulungszentren in Berlin, Dresden und Leipzig. Als Teilnehmer der Umschulung in Leipzig bei indisoft können Sie unsere arbeitsmarktorientierte Berufsberatung, die aktive Jobvermittlung als auch das Bewerbungstraining kostenfrei nutzen. Dadurch kann Ihnen der Wiedereinstieg in das Berufsleben erleichtert werden.

Sie besuchen je nach Fachrichtung des Umschulungsberufs fachbezogene Messen, Vorträge oder Ausstellungen mit unseren erfahrenen und praxisnahen Dozenten. In regelmäßigen Abständen werden Workshops zu verschiedenen Themen abgehalten. Die Methodenvielfalt des Unterrichts hilft Ihnen, einen guten Einstieg in die Berufswelt zu finden. Die Methodenvielfalt wird bei indisoft u.a. durch einen Mix aus Frontalunterricht, Einzel-Lerneinheiten und Gruppenarbeiten realisiert.

 

Wie lange dauert eine Umschulung?

Jede Umschulung bei indisoft dauert 24 Monate. In diesen 24 Monaten wird 6 Monate das theoretische Wissen anhand eines Praktikums in der Praxis verfestigt. Sie werden durch unsere erfahrenen Dozenten und die erprobte Methodenvielfalt innerhalb von 24 Monaten bestmöglich auf Ihre IHK-Abschlussprüfung vorbereitet.

 

Wer finanziert die Umschulung?

 

Die Kosten einer Umschulung werden in der Regel von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter übernommen. Dazu wird jeder einzelne Fall auf den Bedarf geprüft. Die Agentur für Arbeit ist jedoch gesetzlich nicht verpflichtet, diese Weiterbildung zu finanzieren. Deshalb hängt die Entscheidung vom jeweiligen Kostenträger ab.

Wenn Sie mit Ihrem alten Job nicht mehr zufrieden sind, vielleicht seit langer Zeit arbeitssuchend oder sich einer neuen beruflichen Perspektive öffnen wollen, kann eine Umschulung der richtige Weg sein, um sich beruflich neu zu orientieren. Umschulungen und Weiterbildungen können durch das Arbeitsamt, das Jobcenter, eine Berufsgenossenschaft, den BFD oder durch die Rentenversicherung gefördert werden. Ihr Arbeitsvermittler/Berater bei der Rentenversicherung wird Sie über Ihre Möglichkeiten aufklären.

 

Welche Gründe gibt es für die Finanzierung einer Umschulung?

Die Gründe, die eine Umschulung vor dem Kostenträger rechtfertigen kann, sind unter anderem:

  • Längere Abwesenheit im gelernten Beruf
  • Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit
  • Keine realistische Chance am Arbeitsmarkt im erlernten Beruf
  • Technische Neuorientierung des erlernten Berufs

Es gibt noch diverse Gründe, aus denen man sich umschulen lassen möchte bzw. lassen muss. Wenn einer der genannten auf Sie zutrifft, fragen Sie Ihren zuständigen Sachbearbeiter, ob eine Umschulung für Sie in Frage kommen könnte und ob dies der richtige Weg für eine Wiedereingliederung in die Arbeitswelt ist.

Wer bezahlt die Krankenversicherung bei einer Umschulung?

Bei einer Bildungsmaßnahme, wie auch bei einer Weiterbildung, ist man über die Agentur für Arbeit bzw. über das Jobcenter bei seiner gesetzlichen Krankenkasse versichert, wenn man zuvor arbeitslos gemeldet ist und Arbeitslosengeld (ALG I oder ALG II) bezieht. Bei einer privaten Krankenversicherung übernimmt die Arbeitsagentur die Kosten in der Höhe der Beiträge einer gesetzlichen Krankenkasse. Bei einer vorangegangenen Selbstständigkeit müssen Sie sich selbst versichern. Alternativ kann eine Familienversicherung hier eine Möglichkeit sein, um sozialversichert zu sein.

 

Wo kann man bei indisoft eine Umschulung machen?

indisoft Schulungszentrum Berlin-Schöneberg
indisoft GmbH
Hauptsitz
Bayerischer Platz 1
10779 Berlin
Tel.: 030 236230-0
Fax: 030 236230-29
E-Mail senden

indisoft Schulungszentrum Berlin-Moabit
indisoft GmbH
Stromstr. 3 b
10555 Berlin
Tel.: 030 390491-0
Fax: 030 390491-29
E-Mail senden

indisoft Schulungszentrum Leipzig
indisoft GmbH
Karl-Heine-Straße 97
04229 Leipzig
Tel.: 0341 355970-50
Fax: 0341 355970-51
E-Mail senden

indisoft Schulungszentrum Dresden
indisoft GmbH
Annenstraße 10
01067 Dresden
Tel.: 0351 2177780-0
Fax: 0351 2177780-29
E-Mail senden

Benötigen Sie weitere Informationen über unser Umschulungsangebot? Dann besuchen Sie unseren Infotag oder rufen Sie uns unter der kostenfreien Hotline 0800 0301111 an und vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Bildungskoordinatoren.

Alternativ können Sie uns gern eine E-Mail an: info@indisoft-weiterbildung.de senden.